Lexikon für Feng Shui Fachbegriffe - F



Facing

Siehe Blickrichtung.


Farben

Farben wird im Feng Shui große Bedeutung beigemessen. Schon unsere Vorfahren wussten um die Symbolik der Farben und deren Wirkungsweise. Jede Farbe hat eine eigene Schwingungsfrequenz, die bei Menschen und Tieren, aber auch in Räumen unterschiedliche Wirkungen haben. Siehe Fünf Elemente.


Fehlbereich

Bei Grundrissen in U- oder L-Form kommt es zu fehlenden Bereichen, die gestalterisch optimiert werden sollten. Ideale Grundriss-Formen für Grundstücke, Häuser und Wohnungen sind Rechteck, Quadrat oder Kreis. Bei diesen Varianten gibt es keine Fehlbereiche, d.h. alle Lebensthemen werden im Territorium repräsentiert.


Feng Shui

Feng Shui ist Jahrtausende altes Wissen über die Kunst, Lebensräume harmonisch in Einklang mit der Umgebung zu gestalten. Die Lehre basiert auf Naturbeobachtungen, denn übersetzt bedeutet Feng Shui "Wind & Wasser". Die kosmische Lebensenergie Qi wird vom Wasser gesammelt und vom Wind zerstreut. Diese beiden Naturkräfte (Yin und Yang) symbolisieren die Energien, die auf Landschaft und Menschen einwirken. Es ist eine bildhafte Umschreibung beider Energien, die die Welt geformt haben.

Diese alte und bewährte Lehre basiert auf verschiedenen philosophischen Systemen: Dem Energiefluss Qi, den Fünf Elementen und den Himmelsrichtungen mit dazugehörigen Trigrammen. Die Lehre basiert überdies auf der Erkenntnis, dass alles in unserem Universum in Wechselbeziehung zueinander steht. Halten wir uns längere Zeit an einem Ort auf, werden wir davon beeinflusst. Dabei spielen neben klimatischen Einflüssen, geographische und architektonische Gegebenheiten eine Rolle. Aber auch gesunder Menschenverstand und Intuition sind Bestandteile von Feng Shui.

Das klassische Feng Shui hat Methoden entwickelt, diese Wechselwirkungen zu verstehen, zu beschreiben und nicht zuletzt gestalterisch zu beeinflussen. Dadurch ist es möglich, die Pole Yin und Yang auszubalancieren, damit Qi optimal angezogen und geleitet wird. Durch damit einhergehende Veränderungen in der jeweiligen Wohn- und Arbeitsumgebung stärken wir unser Befinden, unsere Gesundheit oder unsere eigene Leistungsfähigkeit.

Feng Shui ist also die Kunst, die Lebensenergie Qi optimal fließen zu lassen uns so ganz bewusst verschiedene Lebensaspekte positiv zu unterstützen.


Feng Shui Kompass (LoPan)

Der Kompass, auch LoPan genannt, ist ein Arbeitsgerät, mit dem nach der Kompass-Schule ein Objekt (Raum, Wohnung, Gebäude, Grundstück) vermessen wird, um daraus Informationen über die einzelnen Himmelsrichtungen und Segmente zu erhalten. Daraus können Maßnahmen für die Raum-Akupunktur abgeleitet werden.


Feng Shui Maße

Das Feng-Shui-Maß mit einer Länge von 42,96 cm wird unterteilt in 8 sich wiederholende Abschnitte. Dabei ergeben sich jeweils 4 günstige und 4 ungünstige Abschnitte. Das Feng Shui Maß basiert auf der Länge eines chinesischen Fußes, vor diesem Hintergrund ist anzuraten, bei Möbelmaßen lieber auf ein europäisches Maßsystem zu vertrauen, da es eher unserem Körpermaß und damit unserer kontinentalen Schwingungsfrequenz entspricht.


Feuer

Eines der Fünf Elemente.


Fische

In China sind Fische ein Symbol für Reichtum & Wohlstand, denn das chinesische Wort für "Fisch" wird so ähnlich ausgesprochen wie das chinesische Wort für "Wohlstand". Im Feng Shui symbolisieren insbesondere Goldfische wegen ihrer glänzenden Haut das Thema Fülle, Überfluss und Wohlstand. Sind sie paarweise dargestellt (Doppelfisch) stehen sie überdies für das Thema Harmonie, Glück und Vereinigung von Mann und Frau. Geschenke, die mit doppelten Fischen verziert sind, gelten vor diesem Hintergrund als ideale Hochzeitsgeschenke. Manchmal werden Fische zusammen mit einem Fischer dargestellt und symbolisieren somit den Erfolg. Die gesamte Symbolik wird mit dem Element Wasser in Verbindung gebracht und sollte deshalb in den Eingangsbereich oder in die Himmelsrichtungen Norden, Osten oder Südosten platziert werden. Siehe auch Aquarium.


Fliegende Sterne

Eine Interpretationsmethode, die zeitlich veränderliche Qualitäten für die FARBEN-Auswahl ermittelt.

Es gibt den Basisstern, den Bergstern und den Wasserstern. Alle üben zu bestimmten Zeiten unterschiedliche Qualitäten aus. Diese Energien werden in Verbindung zueinander und zu den jeweiligen Räumen gebracht.


Formen-Schule

Die Formenschule ist im Süden Chinas entstanden, wo Flüsse und Berge das Land durchzogen. Erste schriftliche Aufzeichnungen dieser Methode mit den Wirkungen der Landschaftsformen auf den Menschen gibt es ab dem 9. Jahrhundert. Die Formenschule und die Kompass-Schule bilden das heute praktizierte Feng Shui. Siehe auch Lehnstuhlprinzip und Fünf Himmlische Tiere.


Fünf Elemente (Wandlungsphasen)

Die Lehre der Fünf Elemente beschreibt die Gesetzmäßigkeiten und Prozesse (= Wandlungen) des Lebens von Werden, Wandlung und Vergehen. Die Fünf Elemente werden auch Wandlungsphasen genannt und haben eine Schlüsselfunktion in den meisten asiatischen Lehren. Folgende fünf Elemente treten in verschiedenen Zyklen miteinander in Resonanz: sie können sich gegenseitig erzeugen, schwächen oder kontrollieren:

Holz:
Es steht für das Frühjahr und die Lebensphase der Kindheit & Jugend, für Wachstum und für den Beginn von Aktionen.
Form: hoch und aufstrebend
Farbe: Grün

Feuer:
Es steht für den Sommer und die Lebensphase junger Erwachsener, für Wärme und Kraft und hat die größte Yang-Energie.
Form: spitz und dreieckig
Farbe: Rot

Erde:
Sie steht für die Übergänge der Jahreszeiten und die Lebensphase älterer Erwachsener, für Kraft, Stabilität und Ausgewogenheit. Die Erde bildet eine solide Basis.
Form: liegend, flach, quaderförmig, mehr breit als hoch
Farbe: Erntedank (Maisgelb, Terrakotta, Orange, Braun, etc.)

Metall:
Es steht für den Herbst, für die Lebensphase der Pensionäre, für Reichtum und Wohlstand, für Verfestigung, geistige Sammlung und strategisches Denken.
Form: rund und kugelig
Farbe: Weiß, Grau, alle Metallfarben (glänzend)

Wasser:
Es steht für den Winter und die Lebensphase von Geburt & Tod. Es ist nicht greifbar, es zerrinnt zwischen den Fingern. Es hat die maximale Yin-Energie.
Form: ungleichmäßig und wellenförmig
Farbe: Blau, Schwarz, Türkis


Fünf himmlische Tiere

Die schwarze Schildkröte des Nordens, der grüne Drache des Ostens, der rote Phönix des Südens, der weiße Tiger des Westens und die heilige Schlange der Mitte (TaiQi) sind die fünf himmlischen Tiere im Feng Shui. Sie betten das Haus als Landschaftsformation harmonisch in die Umgebung ein.

Solche Landschaftsformationen können unter anderem Hecken und Zäune, Nachbarhäuser, Baumgruppen, Laternenpfähle, Straßen, Skulpturen, Hügel oder Berge sein.

altes Steuerrad eines Segelboots